· 

NEWSLETTER JUNI 2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

 es gibt wieder neue Informationen. Busch Jaeger überarbeitet die Busch- Axcent und Carat Schalterprogramme mit neuen Akzenten. Die Firma Heitronic hat eine innovative Lade- Touchfeld Säule für den Küchenbereich erschaffen. Im Bereich Beleuchtung kombiniert Brumberg kaltweiße und warmweiße LED-Chips, die über eine 2-Kanal-Dimmung die gewünschte Weißlicht-Temperatur erzeugen. Gira baut weiterhin das Angebot im KNX Bereich aus. Der neue Tastsensor und das nachrüstbare Sicherheitssystem bieten dem Kunden neue Möglichkeiten. Der Ausbau der Ladeinfrastruktur wird weiterhin vorangetrieben. Neue Ladesäulen sollen im öffentlichen Bereich erstellt werden.

 

Viel Spaß beim lesen


Schalterprogramme mit neuen Akzenten

Busch Jaeger

 

Die Schalterserien Busch-axcent und carat erfreuen sich speziell bei designaffinen Kunden großer Beliebtheit. Hier punkten die beiden Serien mit ihrer gradlinigen Formgebung und den ausgewogenen Proportionen. Die neuen Ausführungen greifen aktuelle Strömungen in der Innenraumgestaltung insbesondere im Hinblick auf die Materialien auf.

 

Die Rahmen für Busch-axcent sind bereits seit 2019 in drei neuen Varianten mit Echtmetalloberfläche erhältlich, die sich im Grau-Schwarz-Bereich bewegen: Titan, Platin und Schwarz matt. Jetzt kommen sieben zusätzliche Ausführungen aus hochwertigem Echtglas in den Farben Schwarzglas, Glas Koralle, Glas Sonne und Glas Avocado, Glas Auster, Glas Purpur und Glas Ozean hinzu.

 

Ergänzt wird das Programm außerdem durch die drei besonders exklusiven Varianten Schiefer, Beton und Papier. Hier handelt es sich um echtes Schiefer- bzw. Betonmaterial mit offenporiger Oberfläche sowie um einen interessanten neuen Verbundwerkstoff aus Papier und Harz, der beispielsweise auch bei Möbeloberflächen, Musikinstrumenten und Fassadenverkleidungen zum Einsatz kommt.

 

Wegen der speziellen Oberflächeneigenschaften sind alle Schalterrahmen aus Schiefer, Beton und Papierwerkstoff Unikate – sie sehen also immer ganz etwas unterschiedlich aus. Für die Papierrahmen stehen zwei Farben zur Auswahl: Papierbraun und Papierblau. Busch-Jaeger ist der erste Schalterhersteller, der den Verbundwerkstoff aus Papier und Harz bei einem Schalterprogramm einsetzt.

 

Die Wippen werden neben dem „klassischen“ Studioweiß jetzt auch in Studioweiß matt, Anthrazit, Graumetallic, Alusilber und Schwarz matt angeboten. Alle Kunststoff- und Metallrahmen eignen sich für die besonders elegante Flat-Montage von Busch-Jaeger, die in Verbindung mit einem speziellen Montageset dafür sorgt, dass die Rahmen sehr flach auf der Wand aufliegen. Für alle Busch-axcent-Installationen gibt es 1-fach- bis 5-fach-Rahmen, die horizontal und vertikal angeordnet werden können.


Steckdosensäule MONZA mit motorisiertem Lade-Touchfeld

HEITRONIC Innovation

 

Wer zusätzliche Steckdosen am Arbeitsplatz benötigt, ist mit der versenkbaren Steckdose MONZA auf dem neuesten Stand der Technik. Diese Innovation ist nicht nur reichhaltig bestückt, sondern fährt auf Knopfdruck heraus und verschwindet wieder auf Knopfdruck – voll automatisch mit motorisiertem Touchfeld.

 

Egal ob im Büro oder in der Küche – mit der einfachen Easy-Touch-Funktion stehen Ihnen in Sekunden 2 Steckdosen und 2 USB-Ladeports für Ihre elektronischen Geräte zur Verfügung. Nach Gebrauch wird die Box wieder in der Arbeitsplatte versenkt. Das spart wertvollen Platz und sieht auch noch gut aus.

 

Mit dem Induktionsladefeld auf der Oberseite können Sie ganz kabellos Ihr Handy aufladen. Genial!

MONZA ist in den Farben Silber und Anthrazit erhältlich.


Sieben Lichtszenarien

BRUMBERG

 

Zu Beginn der aufwändigen Lichtplanung definierte der Kunde zunächst fünf Lichtszenarien anhand der verschiedenen Familienaktivitäten: Arbeiten, Essen, Fernsehen, Kamin, Start in den Tag. Jede einzelne Aktivität benötigt eine individuelle Lichtstimmung, die nicht nur über Helligkeit, sondern auch über Farbtemperatur definiert ist.

 

Um diese Lichtszenen umzusetzen, kamen insbesondere die Brumberg Systeme TunableWhite LED-Flexplatinen QualityFlex und dim2warm LED-Einbaustrahler zum Einsatz. Die TunableWhite-Lösung kombiniert kaltweiße und warmweiße LED-Chips, die über eine 2-Kanal-Dimmung die gewünschte Weißlicht-Temperatur erzeugen.

 

Die dim2warm LED-Einbaustrahler verändern beim Dimmen nicht nur die Lichtstärke, sondern auch die Farbtemperatur. Die Herausforderung war es nun, die einzelnen Leuchten in das jeweilige Lichtszenario einzubinden. Für eine einfache und problemlose Bedienung ist das System an die KNX Gebäudesteuerung angebunden. Das hat unter anderem den großen Vorteil, dass auf weitere Lichtschalter verzichtet werden kann und die Auswahl der Lichtszenarien einfach per Panel, Smartphone oder Taster erfolgt. Sitzt die Familie am Esstisch, ist dieser hell ausgeleuchtet, während der Wohn- und Küchenbereich runtergedimmt ist. Startet die Familie am Morgen in den Tag, unterstützt ein sehr helles 6.000 Kelvin Weißlicht das Wachwerden. Der Effekt wird im Bad durch das vitaLED Leuchtsystem unterstützt.


Gira Tastsensor 4 – mehr Kontrolle für Ihr KNX System.

Volle Kontrolle mit dem Gira Tastsensor 4: Der individuell belegbare Schalter für Ihr KNX System.

 

Dass ein Schalter besonders vielseitig sein kann, beweist der Gira Tastsensor 4. Unter der minimalistisch und elegant gehaltenen Oberfläche verbirgt sich smarte Technik, mit der Sie zahlreiche Einheiten wie beispielsweise Jalousien und Leuchten in Ihrem KNX System ansteuern können. Der Tastsensor ist in Ausführungen mit zwei, vier oder acht separat frei belegbaren Tasten erhältlich.

 

Dank des minimalistischen Design fügt sich der smarte Tastschalter in alle möglichen Umgebungen optisch nahtlos ein. Damit Sie den Schalter ideal auf Ihr Interior abstimmen können, ist dieser in den zeitlosen Varianten Glas Weiß, Glas Schwarz, Aluminium, Aluminium Schwarz und Edelstahl erhältlich.

 

Steuern Sie beliebige Bereiche in Ihrem Zuhause, indem Sie den Gira Tastsensor 4 mit Ihrem KNX System verbinden. Nun haben Sie die Möglichkeit, sämtliche darin eingebundene Einheiten mit dem Bedienfeld zu verbinden und zu steuern. Schalten Sie z. B. Ihr Licht oder Ihre Musikanlage ein und aus oder steuern Sie Ihre Jalousien – ganz bequem mit einem Tastendruck. Zudem verfügt der Tastsensor sowohl über einen integrierten Temperatur- und Feuchtesensor als auch über einen Anschluss für einen externen Fühler, beispielsweise für Ihre Fußbodenheizung.

Das Gira Sicherheitssystem Alarm Connect.

Wo die Sicherheit zu Hause ist.

 

Schützen Sie, was Sie lieben. Das Gira Sicherheitssystem Alarm Connect bietet einen Rundum-Schutz und bewahrt alle Schwachstellen im Haus zuverlässig vor Einbruch oder Sabotage. Denn es setzt sich aus mehreren Komponenten zusammen: der Alarmzentrale Connect, der Funk-Bedieneinheit, Glasbruch- und Bewegungsmeldern, Magnetkontakten für Fenster und Türen sowie Sirenen für innen und außen. Für eine erholsame Nacht sorgt die Option „intern scharf“.

 

Beim Verlassen Ihres Zuhauses schaltet sich das Sicherheitssystem mit der Befehlseingabe „extern scharf“ ein. Falls es zu einer Fremdeinwirkung kommen sollte, werden Sie unterwegs sofort informiert. Das Gira Sicherheitssystem Alarm Connect ist auf Wunsch um Bewegungsmelder erweiterbar. Dank Funk-Technik ist es ohne Baumaßnahmen nachzurüsten. Zudem können Sie es über den Server Gira X1 in eine bestehende KNX Anlage integrieren. 

 

Viele Möglichkeiten für mehr Sicherheit. 

 

Der Funk Glasbruchmelder erkennt das Geräusch und den Schalldruck einer brechenden Glastür oder eines Fensters in einem Radius von bis zu sechs Metern. Fenster und größere Glasfronten werden so zuverlässig überwacht. Die Funk Innensirene warnt anwesende Bewohner mit bis zu 90 Dezibel vor ungebetenen Gästen. Der Funk Bewegungsmelder erfasst im aktivierten Zustand zuverlässig Bewegungen von Personen über deren Körperwärme. Das Gerät ist für den Innenraum entwickelt und sollte vor allem dort installiert werden, wo potenzielle Einbrecher mit großer Wahrscheinlichkeit entlang laufen - wie beispielsweise in Fluren und Wohnräumen.

 

Multifunktionale Bedienung: Per Gira G1 und App. 

 

Optional können Sie das Gira Sicherheitssystem Alarm Connect auch mit dem Bediengerät Gira G1, einem Handsender oder per Gira Smart Home App nutzen. Damit haben Sie Ihr Haus immer im Blick, egal wo Sie sind. Somit können Sie zum Beispiel auch bequem von unterwegs Ihre Alarmanlage an- oder ausschalten und erhalten im Notfall eine Alarmmeldung per SMS oder Anruf (kostenpflichtig). Dabei werden die Signale von der Alarmzentrale Connect gebündelt und datensicher – dank Verschlüsselung durch den Gira S1 – an Ihr Smartphone gesendet.


Ausbau der Ladeinfrastruktur

Am 22. Juni 2020 erfolgte der sechste Aufruf zur Antragseinreichung gemäße der BMVI-Förderrichtlinie Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Deutschland.

 

Über diesen Förderaufruf sollen erneut auch Ladepunkte im öffentlichen Raum erschlossen werden, die nicht rund um die Uhr zugänglich sind - zum Beispiel auf Parkplätzen von Kindertagesstätten, Krankenhäusern und Sportplätzen sowie Ort- und Stadtzentren. Daher sieht auch dieser Aufruf ebenso wie der vorangegangene vor, dass eine Förderung auch bei nicht ununterbrochener öffentlicher Zugänglichkeit bspw. von Kundenparkplätzen möglich ist. Um förderfähig zu sein, müssen die Ladepunkte jedoch werktags für mindestens 12 Stunden zugänglich sein (vgl. sechster Förderaufruf; Anhang 3, Ziffer 1).

 

Ab sofort können private Investoren, Städte und Gemeinden bis zum 22. Juli 2020 wieder Förderanträge für öffentlich zugängliche Ladepunkte bei der Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen (BAV) über das easy-Online Portal einreichen.

 

Da nur vollständige Anträge bei der Vergabe Berücksichtigung finden werden, ist darauf zu achten, dass diese rechtsverbindlich unterzeichnet und dieser nebst sämtlicher im webbasierten Antragsverfahren geforderten Unterlagen bis spätestens 5. August 2020 bei der BAV eingereicht werden.